26 Feb Die virtuelle Rabattwelt und die Chancen für Nutzer

Beitrag von Franzi in Sonstiges

Schaut man sich die aktuellen Entwicklungen im WWW, aber auch im normalen Handel an, liegt folgende Vermutung nahe: Deutsche Konsumenten sind regelrechte Sparfüchse. Im Drogerien, Restaurants oder Einzelhandelsketten boomt der Gutschein-Sektor zunehmend. Vom bewährten „kaufe 2, zahle 1“ abgesehen, erkennen Unternehmen in der realen Welt und vor allem im Internet den Nutzen, den Gutscheine und Rabatte jeder Art als Instrument zur Kundenbindung haben. Längst haben sich ganze Portale entwickelt, deren Betreiber Besucher stets aktuelle Zusammenstellungen über Coupons für den vergünstigten Einkauf in Online-Shops zur Verfügung.

Die virtuelle Rabattwelt und die Chancen für Nutzer
Vom Handy-Kauf bis zur Reisebuchung

User können sich je nach Interesse direkt auf die betreffenden Seiten verlinken lassen oder Codes für die Rabatt-Einlösung abrufen. Seriöse Anbieter legen dabei größten Wert auf Daten-Sicherheit und verpflichten Nutzer in spe zu nichts. Die möglichen Einsparungen fallen nicht immer üppig aus. Kunden, die bestimmte Artikel jedoch ohnehin bestellen möchten, erreichen über die Rabatte dennoch bessere Konditionen. Unterschieden wird je nach Rabatt-Anbieter zwischen prozentualen Vergünstigungen und tatsächlichen Summen, die vom gesamten Kaufpreis oder den Preisen für einzelne Artikel abgezogen werden. Mode-Shops setzen ebenso auf Gutscheine wie virtuelle Kosmetik-Läden wie Anbieter von Babybekleidung oder Telefon- und Internet-Provider.

Tatsächlich wissen auch Hotelbetreiber und Reiseveranstalter auf Rabatte in Gutscheinform und Sonderaktionen, so dass zum Beispiel der nächste Familienurlaub um einiges preiswerter werden kann. Die Übersichten bekannter Rabattwelten wie von Gutscheinschweinchen.de allein im Bereich Online-Shops sind lang.

Herstellerpreise sind missverständliche Vergleichsdaten

Oft handeln die Portale mit Partnern auch spezielle Sonderdeals aus, die nur über das jeweilige Rabattsystem eingelöst werden können. Gerade Smartphones und Haushaltsgeräte können Kunden so vorübergehend vielfach über sehr günstige Konditionen erwerben. Jedoch nur dann, wenn Konsumenten reagieren, bevor die Rabattaktionen ablaufen. Und genau in diesem Aspekt besteht der Nutzer für die Shops selbst. Einige Kunden bestellen auf diese vielleicht etwas, was sie beim zweiten Nachdenken eher nicht in den virtuellen Warenkorb gelegt hätten. Bewusst vorgehende Kunden können mit Rabatten erfolgreich sein und die finanziellen Belastungen merklich reduzieren.
Die virtuelle Rabattwelt und die Chancen für Nutzer Gutscheine auf Gebrauchsgegenstände, Luxusartikel und sogar auf Autos

Der Rabattmarkt erlebte in den letzten Jahren einen massiven Boom. Heute berichten Magazine wie focus.de regelmäßig darüber, wie und wo Kunden auch beim Kauf einen Neuwagens besonders hohe Preisnachlässe ausschöpfen können. Dass Konsumenten in diesem Fall mehr sparen als bei der Anschaffung eines neuen Telefons oder als beim Lebensmittel-Einkauf im Online-Shop liegt in der Natur der Sache. Die Branche erfreut sich deshalb eines so großen Zulaufs, weil die Kunden verstehen, dass sie die besten Sparergebnisse erreichen, indem sie Rabatte in möglichst vielen Bereichen nutzen. So können sich Verbraucher aufs Jahr gerechnet so manchen Artikel leisten, den sie ohne die Gutscheine und Rabatte eher nicht hätten finanzieren können. Neben den erwähnten Sonderangeboten setzen die Anlaufstellen verstärkt auf exklusive Partnerschaften als Alleinstellungsmerkmal.

Immer neue Rabatt-Sparten bereichern den Kunden-Alltag

Viele Kunden hingegen setzen auf den Nutzen, den die verschiedenen Angebote bei gleichzeitigem Einsatz haben. Kurzum: Regelmäßiges Vergleichen lohnt sich, um vom Besten aus allen Bereichen zu profitieren. Während Kunden bei Portal A vielleicht vor allem Gutscheine für Unterhaltungselektronik abrufen können, setzen Betreiber B vielleicht eher auf Mode, Lebensmittel oder Möbels. Können User gezielt nach bestimmten Produkten, Marken oder Shops suchen in den Rabattportalen, gelingt der Einkauf besonders rasch. Wichtig ist es für Kunden dabei, dass keine Gebühren für die Registrierung erhoben werden. Die Registrierung mit den üblichen Personendaten nehmen Kunden in spe gerne in Kauf. Mitgliedsbeiträge sollten Betreiber nicht erheben. Schon deshalb nicht, weil die Einsparungen in diesem Fall am Ende geringer ausfallen würden.

Bei preiswerteren Anschaffungen wäre der Rabatt möglicherweise vollständig ausgeglichen. Auch eine Pflicht zur regelmäßigen Rabatt-Abnahme sollte nicht bestehen. Kurzum sollten die Rabatt-Portale ihren Service bedingungslos und kostenlos anbieten. Zwischenzeitlich verbuchte die Branche eine Talsohle bei den Umsätzen, mancher Betreiber aber ist derzeit wieder Erfolgskurs.
Einkauf mit Rabatt lohnt sich nur bei sinnvollen Anschaffungen

Was für den Online-Einkauf gilt, sollten Kunden auch dann berücksichtigen, wenn sie Gutscheine und Rabatte beim normalen Einkauf einlösen. Denn nicht zuletzt setzen Supermärkte und Drogerien wie die digitalen Shops ihrerseits auf diese Art der Kundenbindung. Der Tipp des Hessischen Rundfunks zum Thema lautet beispielsweise: Kunden sollten Rabatte nur in Anspruch nehmen, wenn sie die betreffenden Artikel tatsächlich benötigen. Denn andernfalls erwerben Kunden lediglich etwas zum besseren Preis, was unter normalen Umständen ohne Gutschein gar nicht den Weg in den Warenkorb gefunden hätte. Budget-schonend ist ein solches Einkaufsverhalten fraglos nicht. Auf der anderen Seite können die Rabatt-Portale für die Besucher durchaus als Inspiration und dienen um, um von Schnäppchenpreisen für Artikel profitieren, an deren Kauf länger nicht gedacht wurde.

Mitarbeit von Kunden optimiert die Rabatt-Auswahl

Angesichts der vielen verschiedenen Gutscheine und Rabatte ist die Mitarbeit der potentiellen Kunden gefragt, um so innerhalb der Community den größtmöglichen Nutzen für alle Teilnehmer des Modells zu erzielen. Erfolgreich mit der Masse sparen – dieses Motto gilt letzten Endes auch für den rabattierten Einkauf im Internet, der für jede Zielgruppe passende Angebote bietet.

Bildquellen:
Bild 1: pixabay.com © geralt (CC0 1.0)
Bild 2: pixabay.com © geralt (CC0 1.0)
Themenseite: •

Kommentar schreiben

Dein Name:
Deine E-Mail:
Dein Kommentar:
Ergebnis eintragen:
Captcha
 

letzte Blogbeiträge

16 Aug
Alte Geräte verkaufen

Du möchtest Dir einen neuen...

» weiter lesen
26 Jul
Marmelade kochen leicht gemacht

Marmeladen oder Konfitüren kochen...

» weiter lesen
04 Jul
Typisch Amerikanisch

04. Juli – Heute wird wie jedes Jahr...

» weiter lesen
28 Jun
Alles im Kasten – Erste Hilfe

Es ist schnell passiert: Ein Sturz...

» weiter lesen
08 Jun
Beliebte Hundesportarten

Die Sonne scheint, die Vögel...

» weiter lesen
25 Mai
Pflegetipps für Deine Schnittblumen

Ein Blumenstrauß im Internet ist...

» weiter lesen
17 Mai
27 Apr
13 Apr
17 Feb
Die besten Reiseziele für den Frühling

Noch ist es nass und ungemütlich bei...

» weiter lesen

Beiträge nach Thema

archivierte Beiträge

Februar
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
27
28
 
Close Button Gutschein Newsletter bestellen

Warte mal!

Du willst über die besten Gutscheine informiert werden und so bis zu 80 Prozent und mehr sparen? Dann melde Dich auch zu unserem kostenlosen Newsletter an!

Dein Name
Deine E-Mail: